Banner
 
Hier finden Sie Infos rund um die Armbrust

 

Informationen rund um' die Armbrust

Armbrust, die jüngste und auch kleinste Abteilung unserer Gilde. Aber auch die Abteilung mit den erfolgreichsten Sportlern der vergangenen Jahre! Geschossen wird die Armbrust bei uns auf die 10 Meter-Distanz. Wir konnten schon zahlreiche Erfolge feiern, wie die Nominierung und Teilnahme an Europa- und Weltmeisterschaften oder auch die zwei Deutschen Meistertiteln 2007 und 2008 und den 3. Platz in der Mannschaftswertung der Deutschen Meisterschaften in München.

Das Armbrustschießen als Wettkampfdisziplin, hat mit dem historischen Armbrustschießen à la Wilhelm Tell nicht mehr viel gemeinsam. Neue Armbrüste gleichen von ihrem Aufbau her eher einem Luftgewehr, da sie meistens auf einem Luftgewehrschaft aufgebaut sind. Diese gibt es in Holz sowie aus Alu. Lediglich der Querbogen, anstelle des Laufes unterscheiden die beiden voneinander.

Geschossen wird auf eine Distanz von 10 Metern, wobei die Scheiben identisch mit den Luftgewehrscheiben sind. Die Pfeile (Bolzen) sind entweder aus Holz oder Karbon und nur ca 12 cm lang. Hinter der Scheibe befindet sich ein dicker runder Bleiklotz, der die Wucht des Bolzens abfängt. In diesem bleibt der Bolzen stecken und muss somit Schuss für Schuss erneut aus dem Blei gedreht werden, da nur mit einem einzigen Bolzen geschossen wird. Die restliche Ausrüstung, was den Schützen selbst angeht, ist gleich wie beim Luftgewehr- oder Kleinkaliberschießen. Bei Wettkämpfen werden 40 Schuss (Damen) bzw 60 Schuss (Herren) innerhalb einer vorgegebenen Zeit (90 bzw 120 Minuten) geschossen.

Es gibt verschiedene andere Armbrustdisziplinen, wie z.B. 30 Meter stehend und kniend, diese können aber nur auf sehr wenigen Ständen geschossen werden.

Wir sind auf die Entwicklung dieser noch jungen Abteilung sehr gespannt, und heissen alle Interessenten herzlich willkommen!